onLoad="F_onLoaded();">

Robsie Richter

 

 

 

 

WILLKOMMEN IN UNSERER STADT

Geschichten aus der Nachbarschaft hinter den Fassaden der Abbruchhäuser, noch tiefer dort, wo Frauen ihre Männer mit dem Hammer erschlagen, und Männer die Leichen ihrer Frauen ficken. Alles normal, solange niemand dem Kanarienvogel im Käfig an die Gurgel geht. Robsie beschreibt nichts anderes, als die Wirklichkeit, die ihn umgibt; nicht resigniert, sondern immer mit dem Unterton: “Ihr habt es ja nicht anders gewollt !” Andi Lück

978-3-930148-07-3  13,- Eur
 

Willkommen in unserer Stadt ist kein Buch für Leute, die lange (und oft langweilige) Monologe über Gefühle, Beziehungen und Krisen oder nette durch eine rosarote Brille gesehene Geschichten lesen wollen...

Der einsame Mann von nebenan, der zum perversen Mörder wird, die mysteriöse Filmgesellschaft, die Verlierer, die um den Kiosk herumstehen oder in die Kanalisation abgetaucht sind, ein blauer Fleck, der sich bedrohlich ausbreitet, eine mörderische Liebhaberin, Erinnerungen, Zukunftsvisionen, Träume und Alpträume und schließlich ein Kriminalfall für den Privatdetektiv Rick Xaver Morton - das alles sind Richters Stoffe, die nicht von weit hergeholt werden müssen, sondern oft sehr nahe liegen.

Isabel Rox im Vorwort

 

weiter stöbern

weiter stöbern

weiter stöbern

robsie maske internet

Robsie weiter empfehlen unter Empfehlung